Fotos Das Perlacher Heimatarchiv

Perlach, erstmals im Jahr 790 urkundlich erwähnt, also bereits 368 Jahre vor der Gründung Münchens, wurde 1930 in die heutige Landeshauptstadt München eingemeindet.
Die 1200-jährige Geschichte der ehemals selbstständigen Gemeinde wollte der Heimatpflegeverein Festring Perlach e.V. später einmal nicht spurlos aufgelöst sehen und schuf deshalb im „Schwaigerhof” an der Sebastian-Bauer-Str. 25 das Perlacher Heimatarchiv.
In den Dauerausstellungen „Perlach im Wandel der Zeiten” und „Bei uns dahoam” werden an Schautafeln historisches Bildmaterial und interessante Zeitdokumente über die Entwicklung Perlachs gezeigt.
Der gesamte Bildbestand (z.Z. über 8700 Aufnahmen) ist digitalisiert und in einer elektronischen Datenbank erfasst. Zu den Öffnungszeiten des Archivs können Bilder nach Stichworten gesucht und sofort mittels Beamer auf die Leinwand projiziert werden.

Leitung: Uli Walter


Tag der Offenen Tür:
jeweils am zweiten Samstag im Monat (außer Juli, August und Dezember)
von 13:00 bis 16:00 Uhr in der Sebastian-Bauer-Straße 25.
( Geo-Koordinaten: 48° 5' 48.93" Nord, 11° 37' 46.46" Ost )
->Lage in Google-Maps

- Der Eintritt ist frei -
(Der Zugang zum Archiv ist leider nicht behindertengerecht!)